Der erste Blick
Wir über uns
Fortbildungen
Referenten
Fachbücher
RASTaktuell
Zugweg-News
Anreise/Unterkunft
Kontakt
Anbieter

ZugwegNews
 

In der Kölner Südstadt Zugweg 10 finden die Kurse der RAST im Theater des FWT statt. Es kam zu dem Straßennamen, da zu Zeiten nach der französischen Revolution sich hier die Karnevalisten zum Karnevalszug durch die Altstadt aufstellten. Diese Adresse beheimatete auch den letzten Kölner Karnevalsprinz vor dem II. Weltkrieg. Durch umfassende Baumaßnahmen im Theater im Frühjahr 2010 wurden viele Annehmlichkeiten zur Verfügung gestellt - u.a. der Einbau eines Personenaufzuges.

Ja, auch in Köln gibt eine Südstadt – und auch die verändert ständig ihr Gesicht! Vor 2100 Jahren führte hier zwischen Weinreben und feudalen Alterssitzen eine alte Römerstraße durch. Heute gibt es nach einigen Umwälzungen: Kakaoläden, Kaffee-Buden unterschiedlichster Art, naturverbundene bis zu exotischen Esslokale, kleine Inhabergeführte Läden, Brauhäuser und „breite“ Bürgersteige. Statt Verkehrsampeln führte man wieder an vielen Stellen den Kreisverkehr ein. Es ist Rücksichtnahme angesagt – man begegnet sich und kommt wieder ins Gespräch.

In der Severinstraße stand das Stadtarchiv als größtes Archiv nördlich der Alpen. Durch den Einsturz verschwanden auch die Unterlagen der RAST. Und die RAST hat in der Südstadt ihren Sitz. Alle Fortbildungen finden in den gemeinsam mit dem Freien Werkstatt Theater genutzten Proberäumen im Zugweg 10 statt. Fazit zur Südstadt: Sie wird individueller und kreativer.

Um die Ecke in der Elsaßstraße zaubert David nach Art der Provence. Das hat er von seiner Oma - Französichkenntnisse sind von Vorteil. Oder lieber mexikanisch, kölsch, koreoanisch, japanisch, holländisch? Und die Brauerei Reissdorf hat 2012 ihr Altes Brauhaus in der Severinstraße wiedereröffnet - das schon 67 Jahre nach der kriegsbedingten Zerstörung. Wer Wasser oder Cola bestellt, riskiert Hausverbot. Die Eröffnung ging recht flott für kölsche Verhältnisse: Für den Dombau waren schon 632 Jahren und zwei Monaten erforderlich, damit er 1880 eingeweiht werden konnte. Somit ist seine Bauzeit rekordverdächtig - länger dauerte nur der Bau der Chinesischen Mauer ...
 

     

Die Zikade in der Kurfürstenstraße kennen alle Müslifans, Salatesser und  Freunde eines starken Milchkaffees nebst selbstgebackenen Kuchens. Freundliche Bedienung garantiert.

   

Und so sieht es bei David in der Elsaßstraße aus. Mehr wird nicht verraten! IL FAUT REBOISER L-AME HUMAINE. Kommen mußt du schon selbst, bevor es andere machen. 

    
          
     

Für Nachrichten und Anfragen gibt den eMail-Service der RAST unter >> info@rast-koeln.de

Top
RAST Spiel und Theater Köln e.V.  | info@rast-koeln.de